Inhalt

Infos

Tätigkeitsbericht 2015 des Vereins Punktacht

Liebe Mitglieder
Der Vorstand traf sich im Jahr 2015 zu 6 Sitzungen. Im Vordergrund stand die Suche und Planung der Übergabe der Praxis für medizinische Massage "Sehende Hände" an einen neuen Firmeninhaber. Dabei durfte der Vorstand die grosse Unterstützung von Josef Camenzind in Anspruch nehmen. Ihm sei an dieser Stelle besonders gedankt. Im Verlaufe des Berichtsjahres nahmen einzelne oder mehrere Vorstandsmitglieder zusammen mit der Hauptgesellschafterin und der Geschäftsführerin von der Sehende Hände GmbH an Gesprächen mit einer an der Praxis interessierten Person teil.

Im Juni 2015 fand die ordentliche Mitgliederversammlung statt. Zu jenem Zeitpunkt waren wir zuversichtlich, die Praxis per Ende Dezember einem Interessenten übergeben und 2016 mit neuem Konzept einer neuen Geschäftsführung überlassen zu können. Es kam dann aber doch noch anders als gedacht.

Kurz vor der definitiven Übergabe der Praxis im Oktober 2015 zog sich die am Praxisbetrieb interessierte Person für alle bei Sehende Hände involvierten Personen überraschend zurück. Auch die Kundschaft von "Sehende Hände" bedauerte, dass somit die Aufrechterhaltung der Praxis nicht mehr möglich war und dadurch per Ende 2015 geschlossen werden musste. Wir sind sehr froh, dass alle Mitarbeitenden eine Anschlusslösung gefunden haben, sei es, dass sie die eigene Praxis ausbauten oder eine neue Stelle antreten konnten.

Aus dem Praxisbetrieb Sehende Hände
2015 arbeiteten vier sehbehinderte Masseure und Masseurinnen mit total 100-120 Stellenprozenten bei Sehende Hände. Es liessen sich wöchentlich 70–80 Kunden und Kundinnen in der Praxis behandeln. Ab Juni wurde eine weitere sehbehinderte Masseurin für 2 halbe Tage angestellt. Ein sehbehinderter Masseur verliess die Praxis per 1. Oktober, nachdem er sich in einer Gruppenpraxis selbständig machen konnte. Bis auf die weiterhin stark gestiegenen Unterhaltskosten (Reparaturen) konnte das Budget 2015 eingehalten werden. Der Jahresumsatz betrug CHF 240'000.-, das heisst 20% weniger als in den Vorjahren.

Ende eines erfolgreichen Projektes
Der Abschied von der Massagepraxis "Sehende Hände" schmerzt. Die Erinnerung aber an ein gelungenes Arbeitsprojekt, das auch dank grosser finanzieller Unterstützung von Selbsthilfeorganisationen, Stiftungen, Vereinen und Privatpersonen 25 Therapeutinnen und Therapeuten zu wertvollen Berufserfahrungen und neuen beruflichen Perspektiven verhelfen konnte sowie vielen Menschen Freude und Bereicherung war, wird bleiben.

Der Vorstand bedankt sich an dieser Stelle bei allen ganz herzlich, die das Projekt bis zur Schliessung der Praxis Ende 2015 unterstützt und damit wesentlich zur beruflichen Integration blinder und sehbehinderter Menschen beigetragen haben.

Winterthur, 20. Januar 2016

Die Präsidentin Anita Häni

Tätigkeitsbericht 2013 des Vereins Punktacht

Liebe Mitglieder

Der Vorstand traf sich im Jahr 2013 für 4 Vorstandssitzungen sowie einer Retraite mit der Geschäftsführerin der Sehende Hände GmbH. Im Mai 2013 fand die or-dentliche Mitgliederversammlung statt.

Mittels Fundraising hat sich der Vorstand im Sommer 2013 erneut intensiv für die Beschaffung der bis 2016 noch anstehenden Amortisationskosten in der Höhe von Fr. 85.000.- engagiert. Herzlichen Dank an alle Gönner und Gönnerinnen, die mit ihrer Spende die Si-cherstellung der Finanzierung bis Ende 2015 / Anfangs 2016 und damit die Wei-terführung des Projekts ermöglicht haben.

Ein vom Generalsekretär des Schweiz. Blinden- und Sehbehindertenverbandes gewünschtes Gespräch mit der Geschäftsleiterin von "Sehende Hände" sowie einem Vorstandsmitglied des Vereins Punktacht ermöglichte ihm und dem Be-reichsleiter Interessenvertretung einen Einblick in die Praxis für med. Massage und ihre Entstehungsgeschichte.

Die beiden Verantwortlichen des SBV stehen dem Projekt "Sehende Hände" nach wie vor sehr positiv gegenüber. Sie zeigten auch Bereitschaft, uns rund um das Problem des fehlenden Nachwuchses bei den sehbehinderten med. Mas-seurinnen und Massereuen zu unterstützen. Der SBV verfügt über Kontakte und Kommunikationsmöglichkeiten die uns dabei helfen könnten, zu einer Einschät-zung über den Bedarf nach den Arbeitsplätzen bei Sehende Hände in den nächsten 3 -5 Jahren zu gelangen wie auch über das Stellenangebot von Se-hende Hände zu informieren.

Die Praxis für med. Massage "Sehende Hände" hat im 7. Jahr ihres Bestehens mit Fr. 320.000.-- einen neuen Umsatzrekord erreicht. Jede Woche wurden 100 bis 120 Kunden behandelt und monatlich schrieben sich zwischen 20 und 30 neue Kunden ein.

Drei blinde oder sehbehinderte Mitarbeitende haben die Praxis im Berichtsjahr verlassen. Zwei davon konnten Sehende Hände als Sprungbrett nutzen und im Praxisbetrieb die notwendigen Voraussetzungen für eine anspruchsvolle Weiter-bildung erwerben. Die dritte Person musste die Stelle aus gesundheitlichen Gründen aufgeben. Erfreulicherweise konnten die Lücken durch Pensumserhö-hungen anderer Mitarbeitender geschlossen werden. Das gegenwärtige Team besteht aus insgesamt 5 blinden oder sehbehinderten und 3 sehenden Perso-nen und hat eine gute Stabilität entwickelt.

Leider trafen im Jahr 2013 keine Bewerbungen von blinden oder sehbehinderten med. Masseuren oder med. Masseurinnen ein.

Im Verlaufe der Jahre 2014 bis 2016 wird die Sehende Hände GmbH voraus-schauend auf ein Unternehmenskonzept umstellen müssen, das einen selbst-tragenden Betrieb ohne Spenden des Vereins Punktacht und ohne Beitrag des SBV für die Assistenzleistungen ermöglicht.

Der Vorstand dankt allen Mitarbeitenden und der Geschäftsführung von Sehen-de Hände herzlich für ihren grossen Einsatz.

Winterthur, 20.4.2014
Die Präsidentin: Anita Häni

Projekt

sehende Hände GmbH
Praxis für medizinische Massage

Detailierte Infos zum Projekt
Bildbeschreibung: Eingang zur Praxis
Bildbeschreibung: Der Empfang in der Praxis
Bildbeschreibung: Bei der Massage

 
 
 

Adresse des Vereins punktacht

Verein Punktacht Winzerstr. 58 8408 Winterthur Tel: 078 712 59 65
 
 
nach Oben springen